Mehr Breitband für Deutschland – Peter Pflug Verfahren – Leerrohrlegung im Landkreis Straubing-Bogen

Aktuell sind im Landkreis Straubing-Bogen zwei Pflugsysteme im Einsatz. Auftraggeber für uns ist die Firma Rhön Montage Fernmeldebau GmbH. Diese ist Generalunternehmer für die deutsche Telekom.

Breitbandausbau im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

In der Gemeinde Eurasburg wurden von uns im September 2015 Leerrohre eingepflügt.

 

econtech-Huddig-Kabelpflug-Eurasburg-7

econtech-Huddig-Kabelpflug-Eurasburg
Parallel zur Straße

 

 

 

econtech-Huddig-Kabelpflug-Eurasburg-8
Verdichtung der gepflügten Strecke am Hang.

econtech-Huddig-Kabelpflug-Eurasburg-11

„Pflügende Preisbremse“ – Artikel aus der Zeitschrift der gemeinderat“

Schweden und Dänemark sind deutlich weiter bei der Anzahl der realisierten Glasfaser-
anschlüsse bis in die Haushalte als Deutschland. Was können wir von diesen Ländern lernen? Dass ein kräftiger Stellhebel zur Kostensenkung beim Breitbandausbau der Einsatz von innovativer Verlegetechnik ist. Das Einpflügen von Rohren und Kabeln wird in Dänemark und Schweden seit vielen Jahren praktiziert, mit deutlich geringeren Kosten im Vergleich zum klassischen Tiefbauverfahren mit dem Bagger. Da beim Breitbandausbau
der Tiefbau mit einem Anteil von rund 60 Prozent den größten Kostenblock bildet,
dürfte gerade im Bereich der Verlegetechnik die Stellschraube mit der wohl stärksten
Wirkung liegen, wenn nach Wegen zur Kostensenkung gesucht wird.
Als eine Art „Wunderwaffe“…

Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen.

Mit freundlicher Genehmigung von Wolfram Markus, Chefredakteur der gemeinderat2015-03-der gemeinderat-pflügende Preisbremse-econtech

6. HESSISCHER BREITBANDGIPFEL

Hier die Infos zum Breitbandgipfel. Dieser war 2014 für uns sehr interessant und es haben sich gute Kontakte entwickelt. Besuchen lohnt sich!

Breitbandgipfel 2015 – Traffic meets Net: Flächendeckung und Wirtschaftlichkeit

Nach dem Gipfel ist vor dem Gipfel: Der von der Geschäftsstelle Breitband bei der Hessen Trade & Invest konzipierte und organisierte Hessische Breitbandgipfel hat als jährliche Zusammenkunft der Akteure in Hessen bereits Tradition.

Im Jahr 2015 findet der 6. Breitbandgipfel – am 18. Juni in Frankfurt – statt. Fachlich liegt dabei der Schwerpunkt auf der Optimierung der Flächenabdeckung und der Steigerung des Traffics in neuen Netzen. Im Vordergrund stehen dabei Marketingmaßnahmen zur Erhöhung der Take-Rates und der Einsatz innovativer Anwendungen in Hochleistungsnetzen – beides sorgt für eine steigende Nachfrage und bessere Wirtschaftlichkeit.

Im Bereich der Flächendeckung sollen Maßnahmen zur Anbindung unversorgt gebliebener Kommunen, Möglichkeiten und Grenzen der Mobilfunktechnik LTE, Erfahrung mit Vectoring und der Roll-Out von W-LAN aufgezeigt werden. Grundlegend soll dabei auch betrachtet werden, wie sich der Breitbandausbau unter der Perspektive Nachhaltigkeit – sozial, ökologisch und ökonomisch – darstellen lässt.

Mehr hier

 

Und hier ein Bild vom letzten Jahr:

econtech Hessischer Breitbandgipfel 2015